Kapitel 3: Nutzer und Verhalten

Filed under: - 3 Nutzer — schwarz am 1. September 2007 um 14:22

Susanne Fittkau: Nutzer und Nutzung des Internets 
Das Geschlechterverhältnis ist seit 2006 erstmalig ausgeglichen
Während unter den Internetanwendern jeder Zweite das Abitur aufweisen kann, ist es im Bundesdurchschnitt nur circa jeder Fünfte
Unterhaltungsorientierte verbringen gern Zeit mit Familie und Freunden; sie interessieren sich überdurchschnittlich häufig für Musik, Film, Kino, Fernsehen und Mode beziehungsweise Trends
Die Shoppingorientierten stellen die mit Abstand erfahrenste Nutzergruppe dar
Onlinekommunikation und aktuelle Information die häufigsten Gründe für die Nutzung des Internet
Informationswert sowie die Aktualität einer Website sind am wichtigsten
Fast ein Drittel besucht regelmäßig Weblogs, vier Prozent verfassen mindestens einmal in der Woche Weblog-Beiträge und zwei Prozent Wiki-Beiträge
Zwanzig Prozent versteigern etwas im Internet
Nutzungsinteresse und tatsächliche Nutzung nehmen mit zunehmendem Alter ab

Axel Dammler: Nutzerverhalten junger Menschen im Netz  
Internet wird zum Alleskönner
Ab 12 sind die meisten Kinder mehrmals wöchentlich online
Jugendliche nutzen ICQ, MSN und E-Mail
Internet bildet neue Medienkompetenz heraus
E-Commerce spielt wichtige Rolle
Kommunikation muss umsonst und unkompliziert sein
Angesagte Communities müssen auch zur Marke passen
Nutzwert und kostenlos sind die Stichworte
Virtuelle und reale Welt verbinden
Handy-Flatrate kommt

Alexander Wild: Die Zielgruppe 50plus im Netz  
Die über 50-Jährigen stellen das größte und am schnellsten wachsende Nutzersegment im Netz
Menschen über 50 Jahre fühlen sich deutlich jünger und finden, dass sie auch so aussehen
Die Älteren gehören zu den am besten informierten und engagiertesten Konsumenten
Die Gruppe oder Community, der sich der Einzelne angeschlossen hat, wird immer wichtiger
Extrovertierter Lebensstil mit Trendsportarten, Reisen, Kino und Ausgehen
Setzen Sie auch auf die hohe Glaubwürdigkeit redaktioneller Berichterstattung
Sprechen Sie deutsch
Verzichten Sie auf blinkende Gimmicks auf Ihren Internetseiten
Reagieren Sie entgegenkommend auf Kritik und Reklamationen

Jens von Rauchhaupt: Ethno-Marketing online  
Wer eine Auto- oder Lebensversicherung verkaufen will, der muss die kulturellen Eigenarten seiner Käufer kennen
15,3  Millionen Menschen mit Migrationshintergrund
Ad-Server stellen die Spracheinstellungen des Browsers fest. Zusammen mit der IP-Nummer wissen Vermarkter von Webseiten ganz genau, wo der Nutzer herkommt
Kabel Deutschland und die Postbank arbeiten bereits mit türkischsprachigen Werbemitteln
Germany.ru ist richtet sich an die russischen Migranten